Donnerstag, 26. Februar 2015

Urban Jungle Bloggers: Hanging Planters

Hängepflanzen gab es bei mir bisher nicht. Alleine das Wort Blumenampel ließ mich schon erschaudern...ich dachte da an eingestaubte Farne, die ständig Blätter verlieren und beim Gießen immer für eine Überschwemmung am Boden sorgen....




Aber gerade mit Hängepflanzen kann man auch die sonst eher kahle obere Raumhälfte betonen und dort grüne Akzente setzen. Zum Glück gibt es mittlerweile auch jede Menge trendiger Töpfe und sogar die gute alte Makramee Ampel aus den 70ern ist wieder salonfähig geworden. Ich war sogar schon kurz davor mir eine schlichte Schwarze zuzulegen, dann stolperte ich jedoch über diese Körbchen...



Mit einer schwarzen Plastiktüte und passenden Schnüren lässt sich daraus schnell ein Pflanzgefäß basteln, das sich nicht nur aufhängen lässt, sondern dass ihr auch einfach mit einem Nagel an der Wand befestigen könnt.




Wir sind übrigens gerade mitten in der Urlaubsplanung...hättet ihr nie erraten, oder ? Und wenn ich mir die Fotos so ansehe, dann machen wir wohl eine Fotosafari in Afrika. Aber mit meinen paar Dollars komme ich dort sicher auch nicht weit...




Wo fahrt ihr denn so hin ? Ich kann offensichtlich noch ein paar Tipps gebrauchen...